Ja warum O_o ? Ist doch richtig .

anonymous (18.07.2013)

der Wortlaut

anonymous (17.07.2013)

EDV: Fließtexte in akustische Signale umwandeln und sie als synthetische Sprechstimme ausgeben (Text-to-speech-System)

anonymous (17.07.2013)

Oha wie weit die Sache doch ausgeartet ist :D nur mal so am Rande gesagt...

anonymous (17.07.2013)

Deine Argumention ingesamt ist etwas seltsam, aber wie du offensichtlich "problemlos" 読み上げる mit "bis zum Schluss laut lesen" uebersetzen kannst, ist vollkommen unverstaendlich. Entweder heisst es "laut (vor)lesen" oder dann "bis zum Schluss lesen", aber sicher nicht beides. Und 'zwingen' will dich niemand. Ich schlage vor, dass du eine Woche wartest, und dann deine 'Argumente' nochmals in Ruhe durchliest.

anonymous (17.07.2013)

[1] laut vortragen; laut aufsagen

anonymous (16.07.2013)

Da geht es ja darum, dass solche, die gern professionell schreiben möchten, eigene oder fremde Texte bewusst und reflektirend für sich selbst laut liest. Den Satz たまに好きな作家の本を読み上げてみることもありますね in diesem Kontext kann man problemlos mit "laut bis zum Schluss lesen" übersetzen, es ist nicht zwingend, 読み上げる hier mit "vorlesen" wiederzugeben, zumal man normalerweise "einem anderen" vorliest (auch wenn es hier in dem Kontext "sich den eigenen Manuskript vorlesen" noch annehmbar wäre, gerade weil der Schreiber, wenn er seine Manuskripte oder fremde Texte reflektierend laut liest, die Position potenzieller Leser einzunehmen versucht) Gemeint ist wohl ein Ausschnitt aus http: //books.google.de/books?id=KisoSfCslZ4C&pg=PA276&lpg=PA276&dq=%E3%81%9F%E3%81%BE%E3%81%AB%E5%A5%BD%E3%81%8D%E3%81%AA%E4%BD%9C%E5%AE%B6%E3%81%AE%E6%9C%AC%E3%82%92%E8%AA%AD%E3%81%BF%E4%B8%8A%E3%81%92%E3%81%A6%E3%81%BF%E3%82%8B%E3%81%93%E3%81%A8%E3%82%82%E3%81%82%E3%82%8A%E3%81%BE%E3%81%99%E3%81%AD%E3%80%82%E3%80%8D&source=bl&ots=tlob-C_wPu&sig=Oj8VGaOBvlO6-eqddviT-Lryo84&hl=de&sa=X&ei=xV_lUe2sHYXltQaRkYG4CA&ved=0CC0Q6AEwAA#v=onepage&q=%E3%81%9F%E3%81%BE%E3%81%AB%E5%A5%BD%E3%81%8D%E3%81%AA%E4%BD%9C%E5%AE%B6%E3%81%AE%E6%9C%AC%E3%82%92%E8%AA%AD%E3%81%BF%E4%B8%8A%E3%81%92%E3%81%A6%E3%81%BF%E3%82%8B%E3%81%93%E3%81%A8%E3%82%82%E3%81%82%E3%82%8A%E3%81%BE%E3%81%99%E3%81%AD%E3%80%82%E3%80%8D&f=false

anonymous (16.07.2013)

Sehr professionell!

anonymous (16.07.2013)

Ich denke, das Beispiel ist klar genug. Was versehst du nicht?

anonymous (16.07.2013)

Wie immer ohne Angaben über den genauen Kontext läuft da nichts.

anonymous (16.07.2013)

Korrektur: Richtig ist 「朗読を少々かじっているので、たまに好きな作家の本を読み上げてみることもありますね。」

anonymous (16.07.2013)

Es gibt auch moderne Beispiele: 「読を少々かじっているので、たまに好きな作家の本を読み上げてみることもありますね。」 (aus: ライトノベル創作Q&A, 日昌 晶, ライトノベル作法研究所, erschienen 2010年, 978-4798025803)

anonymous (16.07.2013)

Die zitierte Übersetzung würde ich nicht mehr als "zeitgenössisch" einstufen, 読み上げる im Sinne von "vorlesen" sehe ich als "veraltet", vor allem aber stilistisch "gehoben", zumal der Übersetzer als Protagonist seine Übersetzung in einem Manuskript (稿本を手にしながら) förmlich (「聞いてくれたまへ」と会釈して、) "präsentiert/vorträgt". Zu dieser geschilderten Situation mag 読み上げる im Sinne von "laut vortragen" passen, aber nicht zu einer Situation, in der z.B. einem Kind Bücher vorgelesen werden (子供が寝る前に本を読んであげた). Ich würde mir Mühe geben, die zitierte Handlung des Protagonisten aus stilistischen Gründen mit einem anderen Verb wiederzugeben als einfach "vorlesen". Nach wie vor halte ich für missverständlich, für einen einzigen isoliert stehenden Beispielsatz 本を読み上げた in einer Sprachdatenbank ohne stilistische Anmerkung und ohne jeden kontextuellen Zusammenhang die Bedeutungsvariante "vorlesen" anzugeben.

anonymous (16.07.2013)

Hier: そして稿本を手にしながら「聞いてくれたまへ」と会釈して、日本文に新しく訳した「エディプ王」を読み上げた。

anonymous (16.07.2013)

Ich würde gern den ganzen Kontext, in dem dieser Satz steht, sehen; sei so nett und tipp ihn ab.

anonymous (16.07.2013)

Ein Beispiel? Z.B. "日本文に新しく訳した「エディプ王」を読み上げた。" (Er hat die neue japanische Übersetzung von "König Ödipus" vorgelesen). (aus: 梅原良三郎氏のモンマルトルの画室 von 與謝野寛).

anonymous (16.07.2013)

Rechnungsabschluss, die finanzielle Aufstellungen

anonymous (16.07.2013)

  ✔  

Wortakzent: 1 (ápuri)

anonymous (16.07.2013)

Gut vergleichbar mit der gängigen Abkürzung: App/Apps

anonymous (16.07.2013)

Bring mir einschlägige Beispiele vor, die für die vorgeschlagene Übersetzung "Ich habe das Buch vorgelesen"

anonymous (16.07.2013)

Du musst nichts lernen, wenn du nicht willst.

anonymous (16.07.2013)

Warum?

anonymous (16.07.2013)


Ja, ja, da staunt der Laie.

anonymous (16.07.2013)

Warum soll das ein Präfix sein? 2 広く場所をとっているさま (s. kotobank) viel Platz/Raum beanspruchend; großflächig; großräumig

anonymous (16.07.2013)

Die Schreibweise【大大】ist viel verbreiteter als die Schreibweise mit dem Wiederholungskanji.

anonymous (16.07.2013)

stochern

anonymous (16.07.2013)

einen scharfen reizenden Geruch habend

anonymous (16.07.2013)



Der Eingangsbereich, den man mit den Strassenschuhen betritt, ist vom Wohnbereich deutlich getrennt, allerdings sehr oft ohne Erhöhung.

anonymous (16.07.2013)

Doch der passt.

anonymous (15.07.2013)

  ✔  

wieso der Verweis, 負債 sei das Gegenteil? ...scheint mir relativ synonym zu sein.

anonymous (15.07.2013)

Auf jeden Fall muss ein konnotativ-assoziatives Bindeglied muss vorhanden sein, über das man Wörter miteinander in Beziehung setzen kann (左右 'beide Hände' - 真手 'beide Hände' - まて/まで ). Das kollektive Wissen, über welches Wort man Wörter in Beziehnung setzt, muss bis zum gewissen Grade "konventionalisiert" gewesen sein, selbst wenn man das Ganze wohl recht spielerisch gestalten konnte.

anonymous (15.07.2013)

Gemeint war nur, dass der andere Vorschlag "Und: "Ich habe das Buch laut vorgelesen." zum Eintrag nicht passt.

anonymous (15.07.2013)

In Japan ist zudem eine leichte Erhöhung an der Schwelle im Eingangsberech auch in den Wohnungen in Mehrfamilienhäusern immer vorhanden, meine ich. Wie dem auch sei, diese Bedeutungsvariante müsste mit angegeben werden.

anonymous (15.07.2013)

Dass z.B. 「左右」 als まで gelesen wird, muss der Leser wissen. In diesen (und in vielen anderen Faellen) gibt es keine textinternen Konventionen und auch keine Furigana.

anonymous (15.07.2013)

In Japan auf jeden Fall, denn das bedeutet auch, dass man sich die Schuhe auszieht.

anonymous (15.07.2013)

Die Bemerkung "Wenn einem Bücher vorgelesen wird ..." ist zwar nicht falsch, aber passt nicht hierher. Es geht darum, wie das betreffende Beispiel übersetzt werden kann, und nicht wie man "Bücher vorlesen" auf Japanisch sagt.

anonymous (15.07.2013)

Ich frage mich, ob man auch in den Wohnungen (z.B. in Deutschland), in denen sich die Wohnungseingänge in der Regel auf derselben Ebene wie die Hausflure befinden, fraglos お上がり下さい verwenden würde oder doch häufiger お入り下さい, da es keinen Höhenunterschied zwischen dem Wohnbereich und dem Eingang gibt und daher お上がり下さい bildlich nicht gut passen würde, auch wenn お上がり下さい als idiomatisiert angesehen werden könnte.

anonymous (15.07.2013)