頭跳ね

あたま・はねatama·hane

N.
1 oft 頭ハネ Mah-Jongg  Atama·hane n n (Regel darüber, welcher nicht am Zuge befindliche Spieler einen abgelegten Stein nehmen darf, wenn mehrere andere Spieler denselben Stein zur Vervollständigung eines Satzes benötigen – meist der, der dem Ablegenden am nächsten sitzt).
2 Turnen  Kopfüberschlag m m; Kopfstütz-Überschlag m m (am Kasten oder Boden; atamahane·tobi頭跳ね跳び).
3 ugs. Schutzgeld; Ausbeutung f f.