群像2

ぐんぞう2Gunzō

N.
Zeitschriftenn.  Gunzō (NAr) (NAr) (seit 1946 monatlich bei Kōdansha erscheinende Zeitschrift für Belletristik und Literaturkritik; veröffentlichte viele später berühmte Autoren und Werke; Erstveröffentlichungen sind zum Beispiel: Nikutai no mon = Fleischtor von Tamura Taijirō aus d. Jahr 1947, FūbaikaWindbstäubte Blüte – von Takeda Taijun aus d. Jahr 1952; Literarkritiker wie Itō Sei und Ozaki Kazuo haben Artikel beigesteuert; die Zeitschrift widmet sich insbes. der Entdeckung neuer Talente, für die sie seit 1958 Gunzō-Literaturpreis für neue AutorenGunzō Shinjin Bungakushō – vergibt; Preisträger sind z.B. Akiyama Shun and Karatani Kojin für ihre Kritiken und Oba Minako, Lee Hwe-song, Murakami Ryū und Murakami Haruki für ihre fiktive Erzählungen).