N.
1 Mythol. Flussgottheit f f; Schutzgottheit f f der Flüsse.
2 Mythol.  Kappa m m (japan. Flusskobold; in Flüssen und Sümpfen lebendes Fabelwesen mit tellerartiger Delle im Kopf, in der sich Wasser befinden muss, damit der Kappa nicht seine Kraft verliert; kappa河童).

N.
Handsignal n n; Handzeichen n n. || Flaggensignal n n; Flaggenzeichen n n. || Lichtsignal n n; Lichtzeichen n n.

N.
Kochk. Ehō-maki f f; Sushi-Rolle f f der glückverheißenden Himmelsrichtung (dicke Sushi-Rolle die traditionell zu Setsubun, am 3. od. 4. Februar, gerichtet auf die in die in diesem Jahr glückverheißende Richtung, gegessen; wenn man sich beim Essen etwas still von tiefem Herzen wünscht, soll es in Erfüllung gehen; ursprünglich ein Brauch aus der Gegend um Ōsaka, fand seit etwa 2000 landesweite Verbreitung).

N.
Kochk. Tōsanbon-Zucker m m (feiner, weißer, hochwertiger, aus China importierer Zucker).

N.
kleines Schwert n n aus grünem Bambus (zum Durchtrennen der Nabelschnur eines Neugeborenen).

N.
1 Bambusschwert n n.
2 Kendō Shinai n n.
3 kleines Schwert n n aus grünem Bambus (zum Durchtrennen der Nabelschnur eines Neugeborenen).

N.
Bot. Zuckerbambus m m; Saccharum sinense.


N.
Seen.  Kurobe-See m m (Stausee am Kurobe-Fluss in der Präf. Toyama).

N.
Ortsn.  Kuroyon-Staudamm m m; Kurobe-Staudamm m m (vierter Staudamm am Kurobe-Fluss; Bogenstaumauer, 1963 fertigstellt, Höhe 186 m; Kurobe・damu黒部ダム).

N.
Ortsn.  Kurobe-Staudamm m m (vierter Staudamm am Kurobe-Fluss; Bogenstaumauer, 1963 fertigstellt, Höhe 186 m).

N.
Stadtn.  Kurobe (NAr) (NAr) (Stadt im Osten der Präf. Toyama).

N.
Melasse f f; Zuckersirup m m.

N.
Kochk.  Wasanbon-Zucker m m (feiner hochwertiger japanischer Zucker aus Zuckerrohr der Präf. Kagawa und Tokushima).

N.
Blindenbibliothek f f; Blindenbücherei f f.

N.
Wirtsch. Gewinnerzielungsabsicht f f.

N.
Wirtsch. Finanzgeschäft n n; Geldgeschäft n n; Finanztransaktion f f.

N.
Unterbringungseinrichtung f f.

N.
Med. Kinderkrankenhaus n n.

N.
Fischk. blasser Döbel m m; Zacco platypus.


N., mit suru trans. V.
Wischen n n (mit einem feuchten Tuch).

N.
natürliche Lebensdauer f f. tenju天寿

N.
von engl. overflow pipe
Überlaufrohr n n; Überströmrohr n n.

N.
künstliche Trocknung f f; künstliche Ablagerung f f (von Holz; Abk.) jinkō·kansō人工乾燥

N.
künstliche Trocknung f f; künstliche Ablagerung f f (von Holz). tennen·kansō天然乾燥

N.
Abk. von tennen·kansō天然乾燥
natürliche Trocknung f f; Lufttrocknung f f; natürliche Ablagerung f f (von Holz).

N.
natürliche Trocknung f f; Lufttrocknung f f; natürliche Ablagerung f f (von Holz). jinkō·kansō人工乾燥

N.
Chem. Reabsorption f f; Rückresorption f f.


N.
Seen.  Mashū-See m m; Mashū-ko m m (Calderasee im Osten von Hokkaidō).

N.
freier Mann m m; Freier m m. || Freigeist m m.

N.
1 halbgar; halbroh; halbgekocht. || verderblich; bedingt haltbar (als Klassifikation zwischen leicht verderblichen und haltbaren Lebensmittlen).
2 Halbdauerware f f.
3 Halbwissen n n.

N.
Kochk. bedingt verderbliche Süßigkeit f f; begrenzt haltbares Konfekt n n.

N.
Lebensmittelabfall m m; Nahrungsmittelabfall m m; gewerblicher Nahrungsabfall m m; Rückstände mpl mpl der Lebensmittelindustrie.

N.
Lebensmittelverarbeiter m m; Nahrungsmittelverarbeiter m m.

N.
lebensmittelverarbeitende Industrie f f; Nahrungsmittelindustrie f f; Lebensmittelindustrie f f.

N.
Lebensmittelverarbeitung f f; Nahrungsmittelverarbeitung f f.


N., mit suru trans. V.
Chem. Lufttrocknung f f.