✔  

トップレベルドメイン, nicht ドトップレベルドメイン

anonymous (14.11.2011)

~に怒鳴られた ich wurde von XY angebrüllt (wegen was auch immer). Durchaus akzeptabel oder nicht?

anonymous (14.11.2011)

Würde den doch sehr veralteten Begriff "Hartung" streichen. Falls er behalten werde soll, müßte man konsequenterweise auch Begriffe wie Hartmonat, Hartmond, Eismonat, Eismond mit aufzählen, und natürlich alle regionalen Begriffe wie Jänner. Oder gibt es irgendeinen Grund warum gerade Hartung mitaufgenommen wurde?

anonymous (14.11.2011)

"anbrüllen" steht im Deutschen eigentlich immer zwanghaft mit einem direkten Objekt. "Ich brülle an." klingt für mich wenigstens ziemlich falsch. Passt also nicht ganz als Übersetzung für ein intransitives Verb.

anonymous (14.11.2011)

auch "Präfixverb" genannt

anonymous (14.11.2011)

  ✔  

Was du schreibst, stimmt. Die Asahi Shinbun (soweit online verfuegbar) benuetzt 意気軒高 sogar doppelt so oft wie 意気軒昂. Es waere auch gut, wenn beides zum selben Eintrag fuehrt. Trotzdem sollte man es als Neubildung kennzeichnen.

anonymous (14.11.2011)

Kann man so sehen, nur ist es mir dafür zu häufig (Verhältnis ca. 3:1 bei Google). Schreibt sogar die Asahi Shinbun häufiger. Dürfte sich, nachdem was ich jetzt herausgefunden habe, um eine typische Ersetzung nach der Einführung der Toyo-Kanji handeln (also der Einfachkeit halber ein Toyo-Kanji mit gleicher Lesung und ähnlicher Bedeutung statt eines Nicht-Toyo-Kanjis). Lediglich zum Suchen fände ich hier beide praktisch ;-).

anonymous (14.11.2011)

aber eigentlich falsch.

anonymous (14.11.2011)

  ✔  

+ 意気軒高? Zwar nicht in großen Wörterbüchern aber doch recht häufig.

anonymous (14.11.2011)

  ✔  

1. "einem Gefallen" -> gefallen muss klein geschrieben werden 2. Ist "schmecken" nicht die bessere Übersetzung? Siehe auch Daijirin 「飲食物が好みに合っている」bzw. Daijisen 「飲食物の味が好みに合う」

Tobias (13.11.2011)

Der neuere, modische Terminus aus der Didaktik in diesem Zusammenhang lautet "Artikelwort" (冠詞類). Diese Klassenbezeichnung ist mehr als deren Teilmenge der "bestimmten Artikel" im herkömmlichen Sinne.

anonymous (13.11.2011)

  ✔  

Das müsste doch "kasusanzeigende" heißen und nicht "kausus"? Bin grad selber etwas verwirrt, aber bei Google hat kasus 22 Millionen Treffer und kausus(meinten Sie: kasus?) etwa 200.000 Irre ich mich hier?

anonymous (12.11.2011)

  ✔  

Laut diversen Wörterbüchern dürfte das eher von "boat" kommen. "Bout" heißt auch ganz was Anderes und wird anders ausgesprochen; auf NL wäre es "boot".

anonymous (12.11.2011)

etw. behalten

anonymous (11.11.2011)

  ✔  

auch "Partikelverb" genannt

anonymous (11.11.2011)

  ✔  

Die derzeitige Übersetzung in Dt. stimmt so nicht, da Klasse 定冠詞類 aus den Wortarten besteht, die wie bestimmter Artikel deklinieren. Auch einige Indefinita gehören zwar dieser Klasse an, das Indefinitum wie "kein" jedoch nicht, da es ja wie unbestimmter Artikel dekliniert und der Klasse von 不定冠詞類 angehört. Hier geht es um die Bezeichnung der Klassen nach Deklinationsarten der Artikel und Pronomina, also die eine Klasse der (durchgängig) stark deklinierenden Artikelwörter wie "der", "dieser", "jener" usw. und die andere Klasse der gemischt deklinierenden Artikelwörter wie "ein", "kein", "mein" usw. Gut eingebürgerte Klassenbezeichnungen in Komposita in Dt. kenne ich nicht.

anonymous (11.11.2011)

庇うのを当然として威張り腐るのはもっと馬鹿です.

anonymous (11.11.2011)

  ✔  

Hochdruckchemie f.

anonymous (10.11.2011)

  ✔  

Trennbare Verben (pl.)

anonymous (10.11.2011)

Indefinitartikel m. pl. 同形

anonymous (10.11.2011)

Indefinitartikel gehören wie die bestimmten Artikel zu den Begleitern eines Nomens und können nicht alleine stehen, sondern nur in Verbindung mit einem Nomen. (Quelle: www.meindeutschbuch.de)

anonymous (10.11.2011)

  ✔  

Kann man auch mit folgenden Kanji schreiben (siehe Daijisen): 奔る und 趨る

tre (10.11.2011)

(5.) Trend

anonymous (09.11.2011)

  ✔  

dritte Bedeutung: der Zettel, der in Büchern steckt und beim Verkauf herausgenommen wird, darauf steht unter anderem der Titel und der Preis des Buches (siehe Definitionen im Daijirin und Daijisen)

tzu (09.11.2011)


Es fehlt "Hochdruckverfahren" bzw "Hochdruck"

tg (08.11.2011)

Könnte man bei "Registriermarke" vielleicht noch als Erklärung schreiben, dass das eine Markierung auf der Druckvorlage ist (also zB wo links, rechts, oben und unten ist)? Das deutsche Wort sagt mir so gar nichts (und findet sich auch nicht bei Wikipedia)

tru (08.11.2011)

  ✔  

Eher allgemein Kleidung statt nur Anzug.

anonymous (07.11.2011)

drei Orte (speziell bei japanischem Schwertzierrat Kōgai 笄, Kozuka 小柄 und Menuki 目貫).

anonymous (06.11.2011)

  ✔  

Übersetzung vermutlich unvollständig.

anonymous (06.11.2011)

Das ist aber eine sehr ungenaue Quellenangabe. Der Name des Autoren (Haruki Murakami) fehlt. Ausserdem steht im Original ピツァ・ハウス (also ohne ッ !!), was auch erwaehnt werden muesste.

anonymous (05.11.2011)

Das ist eine Quellenangabe und durchaus sinnvoll.

Dan (04.11.2011)

Was soll dieser Kommentar?

anonymous (04.11.2011)

ノルウェイの森 8. Kapitel

Rainer Haeßner (03.11.2011)

  ✔  

Das ist keine elektrische Welle (hxxp://de.wikipedia.org/wiki/Elektrische_Welle, Welle wie in Antriebswelle), sondern eine elektromagnetische Welle (hxxp://de.wikipedia.org/wiki/Elektromagnetische_Welle, Welle als Bezeichnung für Schwingungen). Muss gegebenenfalls bei anderen zugehörigen Einträgen auch korrigiert werden. Hab jetzt nicht alle durchgeschaut..

anonymous (03.11.2011)

Die Autorin war keine Hofdame. Sie lebte vermutlich von 936 bis 995.

anonymous (03.11.2011)

  ✔  

Nein, denn ein 論告 kann nicht von der Verteidigung gehalten werden. Die Verteidung haelt ein 最終弁論. Mit anderen Worten, es gibt kein deutsches Fachwort, das 論告 genau entspricht.

anonymous (03.11.2011)

Ja, ケミカル heisst entweder 化学の oder 化学製品.

anonymous (03.11.2011)

  ✔  

der deutsche Fachausdruck wäre "Schlussplädoyer", oder?

イレーネ (02.11.2011)

ケミカル möglicherweise auch Chemikalie (abgeleitet vom Englischen - chemical); nicht nur chemisch; kann jemand bestätigen?

ろっこう (02.11.2011)