Sollte man 立つ aufgrund der Verwendung in bestimmten Fällen wie bei 腹を立つ nicht ergänzend als "transitiv" kennzeichnen - vielleicht mit dem Vermerk "veraltet" od. "literarisch" ([動タ下二]「た(立)てる」の文語形。) o.Ä.?

anonymous (01.03.2011)

Ich wollte konkret wissen, welche Fälle.

anonymous (01.03.2011)

Konkretes Beispiel? Z.B. 鬼貫  早くゆけ。宿無しの乞食野郎め。 (菰を取つて路通に投げつける。路通は頭から菰をすつぽりと被せられて倒れながらに高く笑ふ。) 路通  はゝゝゝゝゝ。さう無暗に腹を立つなよ。さういふ馬鹿固い料簡だから、大事の命を安つぽく捨てる氣にもなるのだ。 (aus: 岡本綺堂、俳諧師)

anonymous (01.03.2011)

D.h., dass es auf den Kontext ankommt. Es mag durchaus Fälle geben, wo es anbracht ist, dieses Wort mit ''Fußgängerparadies" zu übersetzen.

anonymous (01.03.2011)

  ✔  

transitiv statt intransitiv

anonymous (28.02.2011)

Ohne konkrete Belege kann ich mir persönlich gar nicht vorstellen, in welchem Kontext 腹を立つ verwendet wird. Das ist heute sicherlich als "markiert" einzustufen. Ist die alte Form von 立てる womöglich 立つ?

anonymous (28.02.2011)

Laut 「学研日本語大辞典」: はらをたつ【腹を立つ】 《慣用句·ことわざなど》腹をたてる。用例(伊藤左千夫·志賀直哉) はらをたてる【腹を立てる】 《慣用句·ことわざなど》おこる。立腹する。腹を立つ。

Dan (28.02.2011)

GANTT-Diagramm (Balkendiagramm) welches Aktivitäten in ihrer zeitlichen Abfolge darstellt.

anonymous (28.02.2011)

Ist dieser jp. Eintrag ernst gemeint?

anonymous (28.02.2011)

Was meinst du denn mit "wichtig ist, in welchem Zusammenhang das Wort erscheint"? "Fußgängerzone" im Falle A, "Fußgängerparadies" im Falle B?

anonymous (28.02.2011)

Nachtrag: Weshalb ist 'Fußgängerparadies' nicht wirklich Deutsch?

anonymous (28.02.2011)

An alle, die es noch nicht gemerkt haben: Es gibt nicht nur eine mögliche Übersetzung von 歩行者天国. Beides (Fußgängerparadies und Fußgängerzone) ist denkbar. Wichtig ist, in welchem Zusammenhang das Wort erscheint. Insofern ist die hier geführte Diskussion müssig.

anonymous (28.02.2011)

jemand ärgert sich über etwas -> Xに腹を立てる etwas ärgert jemanden Xに腹が立つ

anonymous (26.02.2011)

腹を立てる あるいは 腹が立つ だと思います。

須藤恵美子 (26.02.2011)

Heißt das denn nicht めのかず (me no kazu)?

anonymous (26.02.2011)

Dann hoffen wir, dass sich immer mehr Menschen und Haustiere in den jp. 歩行者天国 wohl fühlen werden.

anonymous (26.02.2011)

Vergleich doch nur mal die Wörter Paradies und Zone. Ich fühl mich im Paradies wohler als in einer Zone

anonymous (25.02.2011)

Vertuschung

xtofu80 (25.02.2011)

Abgesehen davon, dass ich den Terminus "Zusammensetzung" aufgrund der Nähe zur morphologischen Wortstammbildung "missverständlich" finde, verstehe ich nicht, warum diese Form als 連語 klassifiziert werden soll. Ist das nicht eine Negationsform eines Verbs, die hier attributiv verwendet wird (niekira-n/nai X)?

anonymous (24.02.2011)

  ✔  

"in der Google im Internet suchen."? -> "mit Google im Internet suchen". Aber auch einfach "im Internet suchen", so wie im deutshcen Sprachgebrauch ist auch im Japanischen google synonym zu Web-Suchmaschinen geworden.

Alter (24.02.2011)

"Zusammensetzung", vgl. http://www.wadoku.de/wiki/display/WAD/POS

Dan (24.02.2011)

Wofür steht denn [Zus.]?

anonymous (24.02.2011)

Identisch mit 5773165 (口腔外科)?

anonymous (23.02.2011)

  ✔  

"sich anstrengen", gemäß Daijirin-Definition Nr. [2]

anonymous (23.02.2011)

  ✔  

verkrampft sein, sich verkrampfen Z. B.: そう力むな!Sei nicht so verkrampft!

anonymous (22.02.2011)

  ⁇  

Immunität f

anonymous (22.02.2011)

  ✔  

Sittenstrolch

anonymous (22.02.2011)

du sollst diese "Nuance", die du wahrzunehmen meinst, näher definieren und andere davon überzeugen.

anonymous (22.02.2011)

Gut, dann eben ohne "wörtlich: Fußgängerparadies". Aber es kann mir keiner erzählen, dass das japanische Wort nicht noch eine Nuance hat, die bei "Fußgängerzone" nicht rüberkommt.

anonymous (21.02.2011)

wozu?

anonymous (21.02.2011)

歩_道_者天国 soll es irgendwo in 銀座 geben. Weiß jemand, was das ist?

anonymous (21.02.2011)

Hä? Naja man müsste halt dahinterschreiben "(wörtlich: Fußgängerparadies)", wie man das eben so macht. Jemand müsste auch mal "歩道者天国" korrigieren.

anonymous (21.02.2011)

Ältere Schreibvariante

M.M. (20.02.2011)

"Die richtige Übersetzung" für 期限 im juristischen Sinne wird es wohl nicht geben, da die entsprechenden Beriffe im Dt. je nach Kontext unterschiedlich sein müssen. Zudem müsste man in Bezug auf 期限 「前期」 und 「後期」 berücksichtigen. Die "Verjährungsfrist" könnte u.U. eine mögliche Übersetzung sein (2 法律行為に終期を付したときは,その法律行為の効力は,期限が到来した時に消滅する。). Zu Not könnte man die beiden jp. Definitionen von 期限 in dt. Sprache umschreiben [z.B. der Zeitpunkt, in dem eine Handlung rechtlich wirksam oder unwirksam wird (wodurch man etwas rechtlich geltend/nicht mehr geltend machen kann)].

anonymous (20.02.2011)

Im genannten Beispiel würde ich zustimmen, dass 期限 mit (Leistungs-)Zeit zu übersetzen ist. Allerdings hier nur unter der Voraussetzung, dass es im Zusammenhang mit 債務の履行 steht, was folglich mit Leistung zu übersetzen ist. Ich denke, dass die Übersetzungsvariante "Zeitpunkt" nach allgemeinem Verständnis diesen Begriff der Zeit ausreichend darstellt.

anonymous (20.02.2011)

Bedeutung: Rechtsw.: Eintritt (einer Zeitbestimmung im Sinne einer zeitlichen Befristung mit aufschiebendem oder auflösendem Charakter). Bsp.: 民法第315条

anonymous (20.02.2011)

Weder Verjährung noch (Verjährungs-)Frist scheint mir hier angemessen: Am dichtesten daran, wenn ich das Ganze richtig verstehe, erscheint mir noch "(Leistungs-)Zeit". vgl.: http://web.me.com/djugem/OpenLegalTextBook/ThZHGB/pdfs/ThZHGB-Vap2_20080927.pdf auf S.5 §203

Dan (20.02.2011)

  ✔  

Auch hier fehlt die Wortart.

anonymous (19.02.2011)

Noch fehlt die Wortart: na-Adjektiv (外科的_な/に/だ, 外科的X).

anonymous (19.02.2011)

Ist damit tatsächlich die "Verfährung" und nicht die "Verfährungsfrist" gemeint (falls es korrekt sein sollte)?

anonymous (18.02.2011)